Weniger Hierarchie

Zum Wochenbeginn möchte ich alle Unternehmer zu einem Experiment einladen:

Was wäre, wenn es keine Hierarchie gäbe? Was denken Sie, würde passieren?

Versuchen Sie es doch einfach!

Denn: Weniger Hierarchie fördert die Eigenverantwortung der Mitarbeiter und fördert somit die kreative Lösungsfindung aller Mitarbeitern, da man nicht einfach seinen Vorgesetzten nach einer Lösung fragen kann.

Viele Unternehmen, welche dieses Experiment für eine beschränkte Zeit durchgeführt haben, haben Hierarchien auch über längere Zeiträume stark reduziert und haben damit ihre Innovationsfähigkeit massiv verstärkt.

17 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde auch, dass das eine super Idee ist. Weniger Hirarchie bedeutet mehr Freiraum für den Einzelnen der sich automatisch besser entfalten kann. Es lohnt sich dieses Experiment auszuprobieren.

  2. Es ist nur logisch, dass eine flache Hierarchie, auch ein besseres Arbeitsklima schafft.
    Ein Chef, der auch konsequent den Chef spielt und alle rum kommandiert, ist eine Katastrophe, für jeden Angestellten.
    Ausprobieren sollte man es immer.

  3. Es ist wahr, dass flache Hierarchien auch die Arbeitsatmosphäre verbessern. Das Problem liegt nur dort, wo sich Türen öffnen, wo die Arbeitnehmer unbewusst oder bewusst ausnutzen. Ich würde es so schreiben: flache Hierarchien mit einem konsequenten Chef.

  4. Ich finde das ganze auch wirklich toll und wir pflegen bei uns im Unternehmen schon seit langen eine sehr flache Hierarchie doch man sollte auf jedem Fall Vorsicht walten lassen wenn man von einem absolut bis ins kleineste Detail Hierarchisch über mehrere Ebenen verwalteten Unternehmen urplötzlich alles Löst. Dennoch sind auch wir Befürworter von flachen Hierarchien um Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten sich entfalten lassen zu können.

  5. Den Stellenwert von Wertschatzung zu starken, halt die Trainerin fur eine riesige Herausforderung, zumal die gleiche Arbeit kunftig von viel weniger Personal bewerkstelligt werden musse. Wenn wir da nicht den Kommunikationsstil in Unternehmen, der vielerorts ein hierarchischer ist, andern, wird ein extremer Druck entstehen.

  6. Ich finde es gut das jeder mehr Freiraum hat aber eine Medaille hat immer zwei Seiten, es gibt halt auch Leute die sowas ausnutzen und weniger oder schlechter arbeiten. zumindest war es bei uns leider der Fall, eine lockere Hand und weniger klare Strukturen sind halt nixht für jeden was. Hätten wir das nicht abgebrochen wäre es auf Dauer schon ins Geld gegangen

  7. Ich finde , dass Hierarchien auch die Arbeitsatmosphäre im Positiven steigern. Das Problem liegt nur dort , dass Arbeitnehmer das ausnutzen könnten.

  8. Es ist wie so oft. Es kommt auf die handelnden Personen an. Manche Menschen brauchen klare Hierarchien im Job, für andere sind sie eine Bremse in der Kreativität und Produktivität. Einen Königsweg gibt es da glaube ich nicht.

  9. Ich arbeite in einer Werbeagentur und da gibt es als einzige Hierarchie-Ebene eigentlich nur den Geschäftsführer. Im Team untereinander sind wir alle gleichgestellt und das funktioniert sehr gut. Allerdings muss ich dazu sagen, dass jeder ein definiertes Aufgabengebiet hat und damit auch eine eigene Verantwortung für jedes Projekt. Ohne eine klare Zuordnung könnte schnell Chaos ausbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.