Gebrauchen was vor Augen ist – Spruch der Woche

Der heutige Spruch der Woche passt zu den Festtagen und soll daran erinnern, was wir eigentlich alles bereits haben.

Lerne zu gebrauchen, was vor Augen ist, statt nach anderem zu verlangen

Auch in der Geschäftswelt sollte man sich jeweils überlegen, ob man wirklich immer alles neu machen muss oder ob es manchmal nicht auch reichen würde, nur Bestehendes zu verändern, um die Resultate zu optimieren.

In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.