Diese häufigen Fehler sollten Sie bei einer neuen Firmenhomepage unbedingt vermeiden!

Im Rahmen meiner Arbeit untersuche ich immer wieder die Webseiten von neuen Firmen. Dabei stosse ich ständig auf die selben Fehler, welche sich vor allem, aber nicht ausschliesslich, negativ auf die Ergebnisse in Suchmaschinen auswirken.

Deshslb habe ich bei meinen letzten Überprüfungen mal Statistik geführt und zeige Ihnen in diesem Artikel die Ergebnisse und die häufigsten Fehler auf.

Untersucht habe ich diesmal ca. 80 im Dezember 2012 gegründete GmbH’s.

Die meisten (genau 84%) besitzen (noch) gar keine Homepage oder eine, die sich noch im Aufbau befindet.

Von den vorhandenen 13 Webseiten konnte ich keine einzige finden, welche keine der untersuchten Fehler begangen hat. Das sagt eigentlich schon viel über die Qualität von neuen Homepages aus…

 


Werbung

Die Fehler

Die folgenden Fehler wurden untersucht und auch oft gefunden:

Fehlendes Impressum (1x, 8%)

Seit dem 1. April des letzten Jahres ist jedes Utnernehmen verpflichtet, Webseiten, auf denen Waren oder Dienstleistungen verkauft werden, mit einem Impressum zu kennzeichenen. Aber auch für alle anderen Seiten ist es ratsam, zumindest eine Seite mit detaillierten Kontaktangaben zu erstellen. Leider gibt es immer wieder einzelne Seiten, welche sich nicht an die Richtlinien halten…

Schlechte Einstiegsseite (5x, 38%)

Die Startseite eines Internetauftritts ist wie der erste Eindruck bei einem persönlichen Treffen. Wenn der erste Eindruck negativ ist, wird die Seite im Normalfall schnell wieder verlassen.

Eine gute Einstiegsseite sollte folgende Merkmale aufweisen:

  • Freundliche, übersichtliche Gestaltung
  • Klare Navigation
  • Reduzierung auf das Wesentliche
  • Hinweise auf weiterführende Informationen

Fehlende persönliche Note (9x, 69%)

Um sich von der Konkurrenz distanzieren zu können, sollten Sie Ihr Gesicht zeigen. Stellen Sie sich persönlich Ihren Kunden vor (wie Sie das in einem persönlichen Gespräch auch tun würden) und zeigen Sie ein Bild von sich. Bei grösseren Firmen sind Unterseiten wie „Team“ oder „Mitarbeiter“ empfehlenswert, um Kunden und Interessenten zu zeigen, mit wem Sie es zu tun haben.

Schlechte oder fehlende Metaangaben (13x, 100%)

Auch wenn die Metaangaben in den letzten Jahren massiv an Wert verloren haben, gibt es immer noch zwei Angaben, welche Sie auf einer Firmenhomepage unbedingt pflegen müssen:

  • Das <title> Attribut: Dieses Attribut wird als Titel in Suchergebnissen angezeigt und beeinflusst massgeblich die Klickwahrscheinlichkeit. Jede Unterseite sollte einen individuellen Titel erhalten.
  • Die Meta Description (<meta name=“description“ content=“Beschreibung“>): Diese Beschreibung wird oft als Text in den Suchergebnissen angezeigt. Auch die Beschreibung sollte für jede Unterseite individuell gestaltet werden.

Schlechte Permalinkstruktur (6x, 46%)

Unter Permalinkstruktur versteht man den Aufbau der Links der Unterseiten eines Webauftrittes. Dieser Link sollte nicht aus ID’s oder Parametern, sondern aus verständlichen Wörtern bestehen. Damit wird hauptsächlich erreicht, dass die Seiten in Suchmaschinen besser platziert und öfter angeklickt werden.

Fehlerhafte Links, Designs und Inhalte (3x, 23%)

Bevor Sie Ihre Firmenwebseite online schalten, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob alles richtig funktioniert. Es hinterlässt einen sehr schlechten Eindruck, wenn Links nicht funktionieren, das Design fehlerhaft ist (unbedingt mit verschiedenen Browsern und Versionen testen!) oder falsche oder unpassende Inhalte angezeigt werden.

Kein Logo oder kein Header (2x, 15%)

Jede Homepage sollte einen Header oder mindestens ein Logo besitzen. Nur so kann bei einer Homepage ein Wiedererkennungswert geschaffen werden. Webseiten ohne Header oder Logo machen oftmals einen unprofessionellen Eindruck, was man bei einer Firmenwebseite sicher nicht gebrauchen kann…

Offensichtliche Werbung (1x, 8%)

Offensichtliche Werbung, vor allem auf der Startseite oder bei den angebotenen Dienstleistungen, ist auf Firmenhomepages ein absolutes No-Go!

Einzige Ausnahme bilden Unterseiten, welche hauptsächlich zur Verbreitung von Informationen gedacht sind (zum Beispiel ein Glossar oder ähnliches).

Mangelnde Kontaktmöglichkeiten (1x, 8%)

Bei einer Firmenwebseite ist die Kontaktaufnahme ein wichtiger Faktor. Geben Sie Ihren Kunden viele Möglichkeiten, Sie zu kontaktieren. Dazu gehört ein einfaches Kontaktformular, eine Telefonnummer sowie eine Mailadresse, welche einfach gefunden werden können.

Nichts ist schlimmer, als wenn ein Interessent keine Möglichkeit (oder keine für ihn passende Möglichkeit) sieht, Sie zu kontaktieren…

Fazit

Bei solchen Überprüfungen finde ich selten Firmenwebseiten, welche keine Fehler aufweisen. Doch die Häufigkeit von gewissen Fehlern, vor allem im Bereich der Suchmaschinenoptimierung, sind allerdings bedenklich. Bei Kontrollen habe ich weiter festgestellt, dass auch von Agenturen oder „Spezialisten“ erstellte Webseiten oft viele Fehler enthalten.

Deshalb empfehle ich jedem Firmeninhaber, sich vor der Auftragsvergabe bezüglich einer Firmenhomepage gewisse Grundinformationen einzuholen und den Dienstleister diesbezüglich zu befragen bzw. diese Angaben ins Pflichtenheft aufzunehmen.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schöner Artikel, besonders der Punkt mit dem fehlerhaften Design und den Links kommt sehr häufig vor. Dabei liessen sich die meisten Fehler mit einfachen Schritten und nur wenig Arbeit beheben. Manchmal sollte eben doch lieber mal ein vernünftiger Webdesigner oder Dienstleister in Betracht gezogen werden. Es sollte nicht an jeder Ecke gespart werden.

    • Viele Fehler würden sich wirklich leicht vermeiden lassen. Dennoch stelle ich solche Fehler auch bei von Webdesignern erstellten Seiten immer wieder fest.
      Die meisten Unternehmen sind sich dieser Fehler einfach nicht bewusst und achten daher nicht darauf.

  2. Prima Liste. Habe meine Homepage noch mal daraufhin überprüft. Das mit dem Logo sollte ich mir vielleicht mal überlegen, ein solches habe ich nämlich noch nicht. Auch wenn ich z.B. eine Rechnung schreibe, fehlt für mein Gefühl einer professionell aussehende Rechnung immer ein Logo.

    Die anderen Sachen stimmen soweit, glaube ich. Aber ich muss auch zugeben, dass ich meine Seite noch nicht auf so vielen Systemen überprüft habe. Also verschiedene Browser, oder Betriebssysteme. Das wäre vielleicht noch mal ein Tipp von mir (obwohl selbst noch zu wenig angewandt 😉

  3. Es gibt wirklich eine Menge technischer, sowie inhaltlicher Dinge, die man bei Erstellung einer Webseite falsch machen kann. Als Inhaber einer WordPress-Agentur sieht man so einiges und die Lösung der Probleme ist meist gar nicht so schwer.

    • Das stimmt wohl. Nur sind natürlich nicht alle vom Fach. Da können dann meist die kleinsten Probleme sehr lästig werden.
      Mit besten Grüßen,
      Paul

  4. Die Startseite ist auf jeden Fall das Aushängeschild einer Webseite. Diese und auch die anderen Seiten sollten Tip Top erstellt sein. Die Ladezeiten müssen stimmen. Nichts stört Nutzer so sehr wie langsam ladende Webseiten.
    Beste Grüße,
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.